Ich leide seit ca. 20 Jahren an einer Coxarthrose (Hüftarthrose) und habe immer versucht auf natürlichem Weg die Schmerzen zu lindern. Nach einer Borreliose Erkrankung vor einem paar Jahren, hat sich die Arthrose verschlimmert, so dass ich im Sommer 2018 mit schweren Herzen einen OP vereinbart habe.

Da ich der Meinung bin, obwohl es heutzutage eine Routineoperation geworden ist, dass es ein schwerer Eingriff im Körper ist.

Daher war ich noch offen für eine andere Lösung, die eine OP verschieben könnte.

Daher besuchte ich die Gesundheitsmesse in Obertrum, in der Herbert Scheipl und Dr. Christian Behrendt einen Vortrag über die Liebscher und Bracht Methode hielten.

Herbert Scheipl fragte am Ende des Vortrages nach einem Freiwilligen, worauf ich mich sofort meldete.

Nach der Behandlung fühlte ich mich viel besser, und nach kurzer Überlegung habe ich auch einen Termin vereinbart.

Nach drei Behandlungen und Übungen zu Hause ist mir das gehen viel leichter gefallen und ich brauchte meine Stöcke nicht mehr für meinen täglichen Spaziergang.

Die Arthrose ist natürlich immer da, aber die gelockerte Muskulatur ermöglicht die Linderung der Schmerzen, sodass ich meine OP abgesagt habe!

Danke!